Mein Name ist Nils Petrick und ich bin im Jahr 1977 geboren. Nils kommt dem Ursprung nach vom Namen Nikolaus. Er bedeutet Sieg und Volk. Petrick kommt von Petrus, der Apostel war. Während meiner Entwicklung vom Kind zum Erwachsenen habe ich mich schon immer für den Menschen interessiert. Von Nebenjobs in der Kinder- und Seniorenbetreuung im Jugendalter fiel es mir nach der Schule wirklich schwer, den richtigen Job für mich zu finden. Die Welt hatte so viel Schönes und Wunderbares zu bieten, man musste die Chance nur beim Schopfe fassen!

Ich selbst bin viele Jahre in der Bundeswehr gewesen und habe anschließend 17 Jahre lang in der Bank als Vermögenskundenbetreuer gearbeitet. Eine wunderbare Erfahrung, denn ich habe in dieser Zeit die unterschiedlichsten Menschen kennen lernen dürfen. In der Bundeswehr Menschen aller sozialen Schichten und in der Bank die vermögenden Kunden. Hier habe ich erfahren, dass auch diese Personen, die augenscheinlich Alles haben, nicht glücklich sind. Krankheit, Leid und Unmut sind hier genauso vertreten.

Das hat bei mir die Frage aufgeworfen, wonach sucht der Mensch eigentlich? Auf dem richtigen Weg können wir als Menschheit nicht wirklich sein. Denn trotz Fortschritt, Wissenschaft und unserer menschlichen Intelligenz geht es mit uns als gesamte Menschheit in die falsche Richtung.

So habe ich mich nach 17 Jahren HypoVereinsbank entschieden, meinen Teil für die Menschheit beizutragen. Ich habe verschiedene Energiearbeiten und Heilungsmethoden erlernt, um den Menschen physisch sowie psychisch zu helfen. So ergab sich sogar eine Zusammenarbeit mit Psychologen oder auch Ärzten. 

Und die Erkenntnis, dass wir unsere Gesundheit und somit unser Leben vollständig selbst in der Hand haben. Wir sind ein Teil des großen Ganzen. Ob Universum, das Ganze, Gott, Krishna, der große Geist ist völlig egal.

Mein tiefes Gefühl und Bewusstsein sagen mir, dass es im Jahr 2020 so viele Ereignisse geben wird, dass die Menschen nur die eine Chance haben, sich wieder an das zu erinnern wer und was sie sind. Die Aborigines und Indianer wussten/ bzw. wissen das noch!

In Liebe Euer Nils Petrick